Frau Gesundheit

8 beste Tipps für Mütter, um ihre Neugeborenen gesund zu halten

Anonim

8 beste Tipps für Mütter, um ihre Neugeborenen gesund zu halten

Obwohl Ihre Berührung so viel Komfort und Liebe zu Ihrem Baby bringen kann, kann es auch ein Träger von Keimen und Bakterien sein. Das Immunsystem unseres Kleinen ist noch nicht vollständig entwickelt, so dass sie sehr anfällig für Krankheiten sind.

Wie stellen wir sicher, dass wir keine Keime und Bakterien auf unsere Kleinen übertragen?

Indem wir uns ständig die Hände waschen.

Bevor Sie Ihr entzückendes Baby halten, waschen Sie zuerst gründlich Ihre Hände. Wenn die Spüle unerreichbar ist, können Sie sich immer für Isopropylalkohol oder Handdesinfektionsmittel entscheiden. Halten Sie diese immer griffbereit, damit Sie ein oder zwei Tropfen auf Ihre Handflächen gießen können, bevor Sie Ihr Baby halten.

2 . Nehmen Sie Impfungen rechtzeitig entgegen

Sie sagen, Prävention ist besser als heilen. Bei einer großen Anzahl von Kindern, die durch Krankheit und Krankheiten verursacht werden, ist es wichtig, dass Babys geschützt werden. Eine rechtzeitige Impfung ist ein sicherer Weg, um Ihre Babys vor Krankheiten zu schützen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrem Kinderarzt die Impfungen besprechen, die Ihr Baby nehmen muss, und folgen Sie dem Impfplan auswendig.

3. Holen Sie Ihr Baby in Sonnenlicht

Neugeborene brauchen Vitamin D und eine der billigsten und einfachsten Quellen dieses Vitamins ist die Sonne. Um Schäden durch schädliche UV-Strahlen zu vermeiden, lassen Sie diese vor 8 Uhr morgens draußen liegen. Es ist ein guter Weg für das Baby, um die gesundheitlichen Vorteile des Sonnenlichts zu erhalten und gleichzeitig ist es eine Möglichkeit, sie mit der Außenwelt vertraut zu machen.

Für die Bequemlichkeit des Wächters können Sie joggen, während Sie Ihr Baby herausbringen. Warum brauchen Jogger? In der Lage zu sein, Ihre eigene Übung zu haben, während Sie auf das Baby gleichzeitig aufpassen.

  1. Vermeiden Sie nicht das Stillen

Stillen ist eine der schönsten Erfahrungen der Mutterschaft. Es schafft nicht nur die tiefste Verbindung mit dem Baby, es ist auch die effektivste Art, alle Nährstoffe zu liefern, die das Baby braucht. Muttermilch ist der früheste Impfstoff des Babys. Es gibt ihnen Antikörper und alle Vitamine, die sie brauchen, um gesund zu sein.

Stillen könnte schwierig und herausfordernd sein, vor allem für die ersten Mütter, aber es ist sehr erfüllend und lohnend. Wenn Sie mit der Milchversorgung zu kämpfen haben, Forscher auf Lebensmitteln und Ergänzungen, die helfen können, Ihre Muttermilchversorgung zu steigern. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie ein Unterstützungssystem haben, sei es Ihr Ehemann, Freunde oder Familienmitglied, das Ihnen helfen könnte, motiviert zu werden, wenn Sie aufgeben möchten.

  1. Passen Sie auf verschiedene Infektionen auf

Neugeborene haben ein schwaches Immunsystem und sind anfällig für Infektionen. Es ist sehr wichtig, dass Infektionen im frühesten Stadium behandelt werden, um weitere Komplikationen zu vermeiden. Beachten Sie diese häufigen Anzeichen einer Infektion und bringen Sie Ihr Baby sofort zum Arzt, wenn er zwei oder mehr dieser Symptome zeigt:

  • Unregelmäßige Temperatur unter 36, 6 Grad oder über 38 Grad
  • Reizbarkeit
  • Atembeschwerden
  • Blasse oder gräuliche Haut
  • Bläuliche Färbung um den Mund
  1. Vermeiden Sie öffentliche Orte mit Ihrem Baby zu besuchen

Wie zuvor in diesem Artikel erwähnt, ist das Immunsystem des Neugeborenen noch nicht gut entwickelt, so dass sie anfälliger für Keime und Bakterien sind. Öffentliche Plätze sind voll von diesen schädlichen Partikeln, die Ihr Baby krank machen könnten. Außerdem möchten Sie Ihr Baby nicht anderen kranken Menschen aussetzen.

Vermeiden Sie es, Ihr Baby so oft wie möglich an diese öffentlichen Orte zu bringen. Bewahren Sie sie vorerst sicher und geschützt in Ihrem Zuhause auf. Sie haben genügend Zeit, diese öffentlichen Orte zu besuchen, wenn sie älter und stärker sind.

  1. Halte dein Neugeborenes sauber

Es ist wichtig, dass Neugeborene immer sauber und hygienisch sind. Einige Eltern finden es jedoch schwierig, ihre Neugeborenen zu reinigen. Sie wirken so klein und zerbrechlich, dass Eltern sich Sorgen machen, dass sie sie brechen oder in die Hände fallen lassen.

Baden Sie Ihr Neugeborenes täglich mit lauwarmem Wasser und milder, duftfreier Seife. Halten Sie ihre Nabelschnur so sauber und trocken wie möglich. Babys können irritiert und unscharf werden, wenn sie nasse Windeln haben, also stellen Sie sicher, dass Sie die Windel wechseln, sobald sie nass wird. Auf diese Weise können Sie Ihr Baby sauber und frei von Hautausschlag halten.

  1. Allergiefest Ihr Zuhause

Ihr Zuhause sollte immer sauber und ordentlich sein. Obwohl es schwierig sein könnte, das Haus zwischen der Pflege des Babys zu putzen, aber stellen Sie sicher, dass Ihr Haus frei von Staub und anderen Allergenen ist, die Ihr Baby krank machen könnten.

Die volle Verantwortung, sich um diese kleinen Kreaturen zu kümmern, könnte überwältigend sein, aber mit diesen Tipps wirst du ein Profi sein, der dein Neugeborenes gesund und glücklich hält