Beautytipps

8 Gründe für die Verwendung von Gesichtsölen

Anonim

Die Vorteile von Ölen für die Haut sind gut bekannt, und sie sind heute in der Hautpflegeindustrie weit verbreitet. Öle werden seit vielen Jahrhunderten in der Hautpflege verwendet. Die alten Ägypter verwendeten Moringa-Öl für eine lebhafte Haut, und Kokosöl wurde lange in Indien zur Behandlung von Haar- und Hautkrankheiten verwendet.

Viele von uns wissen das nicht, aber die meisten Hautpflegeprodukte enthalten nützliche Öle. Sie bestehen aus Ölen, Wasser und Weichmachern. Die Chancen stehen also gut, dass Sie bereits Öle auf Ihrer Haut verwenden. In einigen Fällen können diese Weichmacher jedoch die Vorteile des Öls beeinträchtigen. Das Auftragen von Gesichtsölen direkt auf Ihre Haut hat mehrere positive Auswirkungen. Sie können der fehlende Schritt in Ihrem Schönheitsprogramm sein.

Gesichtsöle sind voll von nützlichen Nährstoffen

Gesichtsöle bestehen aus essentiellen Fettsäuren, die den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhalten und ergänzen. Da der Körper diese nicht herstellen kann, müssen sie mit anderen Quellen wie Gesichtsöl ergänzt werden.

Es ist wichtig zu erkennen, dass alle Gesichtsöle nicht gleich sind und wählen Sie die richtige für Ihren Hauttyp. Einige Gesichtsöle nähren die Haut, während andere Akne oder Falten bekämpfen. Wählen Sie also ein Öl, das Ihre Hautprobleme ansprechen kann. Lesen Sie weiter, um mehr über die vielen Vorteile von Gesichtsölen zu erfahren und zu erfahren, welche für Sie am besten geeignet sind.

  • Sie reinigen gründlich

Gesichtsöle reinigen die Haut effektiv und entfernen alle Spuren von Make-up. Sie werden auch Schmutz, Schadstoffe und überschüssiges Öl los. Während sie die Haut gründlich reinigen, entziehen sie der Haut nicht Feuchtigkeit, wodurch ihr natürliches Ölgleichgewicht erhalten bleibt.

Es gibt eine Vielzahl von Reinigungsölen, die unterschiedliche Bedürfnisse erfüllen. Sie können ausgleichende, feuchtigkeitsspendende oder wiederherstellende Funktionen ausüben, während sie gleichzeitig gründlich und mit verschiedenen Vorteilen reinigen.

  • Sie helfen anderen Produkten, besser einzudringen

Öle können anderen Inhaltsstoffen helfen, in niedrigere Ebenen der Epidermis einzudringen. Sie wirken als Träger und dringen in tiefere Hautschichten ein als Cremes und unterstützen so die Nährstoffversorgung.

Gesichtsöle haben auch weniger Chancen auf Reizungen, und ihre Anwendung ermöglicht es der Haut, Inhaltsstoffe besser für effektive Ergebnisse zu absorbieren. Hochwertige Gesichtsöle hinterlassen keinen Film auf der Haut und liefern eine überlegene Ernährung.

  • Sie reduzieren sichtbare Zeichen des Alterns

Einige Gesichtsöle sind mit Antioxidantien gefüllt, die das Altern verhindern. Schäden durch freie Radikale werden durch übermäßige Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen verursacht, was zu Falten und Sonnenflecken führt. Öle wie Primrose und Argan sind reich an Antioxidantien und können Sonnenschäden und Trockenheit entgegenwirken.

Wenn Sie fettige Haut haben, versuchen Sie Traubenkernöl, das unglaubliche Anti-Aging-Eigenschaften hat. Es ist auch leicht, nicht fettig und macht Ihre Haut nicht glänzend. Tupfen Sie ein paar Tropfen Ihres bevorzugten Öls auf Ihre Haut, nachdem Sie Ihr Gesicht nachts gewaschen haben, um das Beste aus seinen Anti-Aging-Vorteilen zu machen.

  • Sie hydratisieren die Haut

Wetterschwankungen und künstlich gekühlte oder erhitzte Umgebungen können der Haut Schaden zufügen. Öle sind das ideale Gegenmittel gegen raue, trockene Haut. Sie können viel wirksamer bei der Befeuchtung als über die Gegencremes und Lotionen sein. Kokosnussöl und Mandelöl sind besonders wirksam bei der Feuchtigkeitsversorgung der Haut. Sie sind mit Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren gepackt. Tragen Sie eine erbsengroße Menge Öl auf die Bereiche auf, die hydriert werden müssen. Vitamine sind äußerst vorteilhaft für die Gesundheit der Haut. Für mehr Informationen schauen Sie sich das beste Vitamin C Serum an.

  • Sie schützen vor Umweltfaktoren

Die natürliche Barriere der Haut wird oft von Faktoren wie Temperatur, Feuchtigkeit, Krankheit, Reise oder übermäßige Reinigung beeinflusst. Öle bilden eine Lipidbarriere über der Haut, schützen sie und beschleunigen den Heilungsprozess.

Öle können tief in die Haut eindringen, Feuchtigkeit einfangen und gleichzeitig Reizstoffe und Giftstoffe fernhalten. Sie sind besonders wichtig für Menschen, die viel Rauch und Umweltverschmutzung ausgesetzt sind. Wildrosenöl ist reich an Antioxidantien und kann die natürliche Barriere der Haut stärken und stärken.

  • Sie minimieren Poren

Hochwertige Öle wie Jojoba und Macadamia können helfen, Poren zu reinigen und zu minimieren, indem sie Schmutz und Bakterien loswerden. Ein guter Ölreiniger kann Schmutz ausspülen und die Poren weniger auffällig erscheinen lassen. Es ist jedoch wichtig, Öle von guter Qualität zu wählen, da billigere Produkte von Drogerieprodukten das Problem verschlimmern können, was zu verstopften Poren führt. So ist es am besten, einen Hautarzt zu konsultieren, bevor Sie ein Gesichtsöl zu Ihrer Hautpflege hinzufügen.

  • Sie beruhigen Rötungen und Hautausschläge

Einige Öle haben entzündungshemmende Eigenschaften und können gereizte Haut beruhigen. Arganöl ist ideal für Reizungen und hat auch fantastische Anti-Aging-Vorteile. Sie können auch Geranium-Öl versuchen, die wirksam Rötung unterdrücken ist.

Hagebuttenkernöl ist ein weiteres Öl, das Rötungen und Entzündungen beruhigt. Es ist reich an essentiellen Fettsäuren und verbessert die Textur der Haut. Es kann auch helfen, Narben und Pigmentierung zu erleichtern.

  • Sie verhindern Ausbrüche

Die Verwendung von Ölen auf empfindlicher oder pickelanfälliger Haut führt nicht zu mehr Ausbrüchen. In der Tat ist Teebaumöl für seine Zit-Zapping-Fähigkeiten bekannt. Es dringt in die Haut ein, um Poren zu desinfizieren und Talgdrüsen freizulegen. Es trocknet auch Mitesser und Pickel aus. Ein paar Tropfen Teebaumöl können auf ein Wattepad gegossen und direkt auf den Pickel aufgetragen werden, um es auszutrocknen.

Jojobaöl kann auch verwendet werden, um die Ölproduktion zu reduzieren und gleichzeitig den Feuchtigkeitshaushalt der Haut zu erhalten. Es kann auch in Verbindung mit Teebaumöl verwendet werden. Aber bei der Verwendung von Böden ist Mäßigung der Schlüssel, da eine kleine Menge einen langen Weg geht.

Fazit

Gesichtsöle gibt es seit Jahrhunderten und werden immer Mainstream. Die Vorteile von Gesichtsölen sind zahlreich, und sie sind oft effektiver als Laden gekauft Cremes und Lotionen.

Mit dem Anstieg der Schadstoffe und anderen externen Aggressoren, müssen Gesichtsöle ein Teil Ihrer täglichen Hautpflege-Regime werden. Suchen Sie nach Ölen, die völlig natürlich und frei von schädlichen Chemikalien sind. Es ist wichtig, die Auswirkungen verschiedener Öle zu verstehen und welche davon am besten für Ihren Hauttyp geeignet sind. Die Verwendung der richtigen Gesichtsöle kann einen großen Unterschied für Ihre Haut machen und Ihnen einen strahlenden Teint geben.